2018

25 Jahre Jugendtreff Welden

Am 20.10.18 feierten viele aktuelle und ehemalige Besucher das Jubiläum.

Welden Seit einem Vierteljahrhundert gibt es Jugendarbeit in Welden und bietet jungen Menschen einen Rückzugsort. Hier entstehen Freundschaften, es wird gelacht, gespielt, musiziert. Mit einem Wort: es geht lebendig zu. Bürgermeister Peter Bergmeir war einer der großen Befürworter, in der Gemeinde einen Jugendtreff zu etablieren. Ihm lag die Gründung vor 25 Jahren sehr am Herzen. Und nach wie vor unterstützt Bergmeir die Arbeit, um den Jugendlichen in ihren Bedürfnissen besser gerecht werden zu können. Von Beginn an war das Interesse der jungen Menschen für den Jugendtreff groß, auch wenn es nicht immer reibungslos zuging.  „Früher war es ein freier Jugendtreff“, so Bergmeir, das heißt, er hat sich selbst verwaltet. Heute ist er zum Teil selbst verwaltet.

Seit 2010 leitet gemeindliche Jugendpflegerin Petra Kutter die offene Jugendarbeit und ist beratend und unterstützend für die Belange der Jugendlichen in Welden tätig. Es hat sich in diesen acht Jahren viel getan. Doch zunächst stand die Frage im Raum: „Ist überhaupt noch Bedarf da?“ Denn irgendwie schien sich der Jugendtreff aufzulösen. Die Jugendvorstände waren demotiviert, fanden keinen Nachwuchs für den Jugendtreff und sahen deshalb keinen Sinn mehr weiterzumachen.

Doch dann wendete sich das Blatt, erzählt die gebürtige Augsburgerin. „Kreativ gegen Krebs“ war 2011 eine Benefizveranstaltung, die 25 Jugendliche im Alter von 15 bis 26 Jahren auf die Beine gestellt haben, um einem Mädchen, das an Krebs erkrankt war, ihr Leben zu retten. Mit dieser Aktion wurden innerhalb einer Woche für Anamaria über 10000 Euro gespendet. Die Chemotherapie konnte begonnen werden. Mit Hilfe der Radiosender und Pressearbeit kamen am Ende rund 30000 Euro zusammen. Nach dieser Aktion war allen klar, der Jugendtreff Welden kann einiges bewegen. Dass es heute noch an der offenen Jugendarbeit Kritik gibt, kann Petra Kutter nicht verstehen und nur den Kopf schütteln. „Für manch einen bedeutet es, dass die Jugendlichen nur herumlungern, laut sind, rauchen und Alkohol trinken.“ Doch im Gegenteil: Der Raum, den die Jugendlichen nutzen, wurde von ihnen selbst gestaltet und umgebaut. Sogar die Bühne wurde im vergangenen Jahr von ihnen selbst erweitert. „Jedes Jahr entstehen neue Ideen, die sie dann versuchen umzusetzen.“ So ist ein Treff entstanden, der mittlerweile von zwei Teams geleitet wird. Zum einen ist es das Jugendtreff-Team für Jugendliche, zum anderen wurde ein Event-Team gegründet, das für größere und generationsübergreifende Veranstaltungen zuständig ist. Der Jugendtreff kooperiert mit der Gemeinde Welden und der Mittelschule Welden bei Vernetzungsprojekte wie Mitorganisation des Skatecontestes, Mitarbeit beim Jugendbeirat sowie Freizeitangebote für die Schüler von Welden.

 2012 und 2015 veranstaltete der Jugendtreff Welden ganz besondere Open Airs auf dem Gelände vom Haus der Vereine und Jugend. An der Veranstaltung frei nach dem Motto „Musik kennt keine Altersgrenzen“ kamen viele begeisterte Zuhörer. Apropos Musik: Wer kennt sie nicht, die Rockgruppe „No Rules“, die 2003 im Jugendtreff gegründet worden war. Seit Jahren organisiert die Hausband mit dem Jugendtreff Welden die Musikevents vor Ort.

Die Musikevents, die Grillabende, das Freiluftkino sowie die Graffiti-Workshops und Jugendfahrten gehören zu den beliebten Veranstaltungen, die der Jugendtreff hervorgebracht hatte – und nicht zu vergessen die zahlreichen Aktionen im Sommer im Rahmen des Ferienprogramms.  Die besonderen Veranstaltungen wie Rockkonzerte, Jamsession sind mit bis zu 80 Jugendlichen und jungen Erwachsenen immer gut besucht.

Zu den vielen Highlights zählt auch der Jugendaustausch in Welden mit der Partnerstadt Nové Strašecí aus Tschechien. „Er war für alle Beteiligten ein unglaubliches Erlebnis“, schwärmt Petra Kutter. Politisches Engagement ist dazugekommen. Mit dem Projekt des Kreisjugendring Augsburg Land „Anruf nach München“ haben Jugendliche aus dem Landkreis Augsburg ihr Statement an die Politiker im Wohnanhänger „SARA“ (Statement auf RAedern) aufgenommen und weitergegeben.

Regelmäßig kommen zwischen 15 und 30 Jugendliche ins Haus der Vereine und Jugend zum Ratschen, Musikhören oder auch zum gemeinsamen Austausch. Der Jugendtreff Welden war immer schon sozial eingestellt, sagt Petra Kutter. Für sie ist Toleranz sehr wichtig. „Der Jugendtreff fördert nicht-kommerzielle, jugendkulturelle Projekte. Er ist ein neutraler, jugendgeschützter Treffpunkt in dem jede Meinung zählt und somit im kleinsten schon Demokratie gelebt wird.“                                                

                                                                                                                                                                                                  kräm

Aktionen in den Sommerferien – Offene Jugendarbeit in Welden

Ausflug zum Turncable Wakeboardpark

Am 7.8.18 fand zum 7. Mal im Rahmen des Ferienprogramms die Fahrt zum Wakeboardpark nach Thannhausen statt. Trotz gemischtem Wetter - Regen, Sonne, Wind und kleinem Unwetter - hatten 13 Jugendliche einen gelungenen Sporttag. Ob Wake-, Knieboard oder Wasserski,alles wurde ausprobiert. Nach einer ausgedehnten Mittagspause verbrachten einige den restlichen Tag nochmals beim Wakeboarden, Beachvolleyball spielen oder im Wasser.

Nacht der offenen Tür

Beim Rockfest der Harmoniemusik spielten wieder die Lokalmatadoren „No Rules“ auf.

Parallel dazu fand eine "Nacht der offenen Tür" im Jam-Jugendtreff Welden statt. An diesem Abend besuchten uns 38 Jugendliche, ehemalige Besucher und Interessierte im Jugendtreff, um sich dort in gechillter Atmosphäre auszutauschen und mit unserer Hausband „No Rules“ zu feiern.

Freiluftkino

Auf dem Außengelände des Hauses der Vereine und Jugend fanden im fünften Jahr in Folge zwei Kinoabende in Kooperation mit dem Elternbeirat und dem Jugendtreff Welden statt.

Bei sommerlichen Temperaturen konnten beide Veranstaltungstage (18.8.18 und 8.9.18) wieder im Freien durchgeführt werden. Insgesamt besuchten 40 Jugendlichen und Familien die Kinoevents. 

Mehrere Filme standen zur Auswahl und natürlich wurde vom Publikum demokratisch abgestimmt, welcher Film laufen sollte. Nicht zu vergessen - gab es auch wieder Popcorn, Eis und Getränke, so dass es an nichts fehlte.

Graffiti Workshop – Welden wird bunt

Sehr kreativ und künstlerisch ging es am 22.8.18 auf dem Außengelände der Haus der Vereine und Jugend zu. Mit professioneller Anleitung des e.V. „Die Bunten“ gestalteten wir mit 7 Jugendlichen im Alter von 14 – 20 Jahren alte Surfbretter künstlerisch um. Thema dazu war Jugendkultur – Freizeit – Freiheit. Im Herbst sollen sie als neue Sitzgelegenheiten rund um das Skateplatzgelände fest installiert werden.

 

Herzlicher Dank geht an unserem Sponsor Herrn Marsoun, für den ausgeliehenen Bus beim Wakeboardtag.

Als weiteres möchte wir uns für die langjährige Kooperation mit dem Elternbeirat und den ehrenamtlichen Helfern beim Freiluftkino bedanken.

Anruf nach München

Kreisjugendring im Landtag

 

Dies sind die Themen die aktuell Jugendliche am meisten beschäftigen: Massentierhaltung, Polizei, ÖDPV, Schule.

JETZT ABER SCHNELL! Wer noch nicht gesehen hat, was die Politiker zu euren Fragen und Forderungen gesagt haben, klickt am besten gleich mal rein!  #AnrufnachMünchen #deineStimmezähl #landtagswahl 

https://www.youtube.com/watch… 

 

6. Juni.2018 -  Welden war dabei!

 

Kreisjugendring Augsburg-Land

Mit Sara und deinem Anruf nach München im Landtag in München! Wir haben mit Abgeordneten der CSU, SPD, Freien Wähler und Bündnis 90/die Grünen eure Statements diskutiert. 

 

Eine Delegation des Kreisjugendring Augsburg-Land überbrachte am Mittwoch politische Anliegen der Jugend aus dem Landkreis an Abgeordnete im bayerischen Landtag in München.

 

Augsburg Seit Ende März ist SARA im Landkreis unterwegs. Wer ihr noch nicht begegnet ist: SARA steht für „Statements Auf RAedern“ und ist ein umgebauter Wohnwagen. Diesen Wohnwagen hat der Kreisjugendring Augsburg-Land zu einem mobilen Youtube-Studio ausgebaut und außen mit Graffiti besprayt. Im Rahmen des Projekts „Anruf nach München“ konnten Jugendliche in den letzten Wochen ihre Statements an die Landespolitik aufnehmen, ihre Meinung, was sie stört, was sie gut finden – oder was sie eben schon immer mal der Politik sagen wollten. „Mit Anruf nach München wollen wir auf die Landtagswahl im Oktober aufmerksam machen“, erklärt Tim Novak, Projektleiter und Vorstandsmitglied beim KJR. „Wir wollen den Jugendlichen verdeutlichen, dass auch ihre Stimme zählt und dass ihre Meinung gehört wird“.

Und dafür hat der KJR am gestrigen Mittwoch gesorgt: mit SARA und den Videos im Gepäck reiste gestern eine Delegation des KJR in den Bayerischen Landtag. Dort war ein Treffen mit vier Abgeordneten aus der Region Augsburg anberaumt: Carolina Trautner (CSU), Herbert Woehrlein (SPD), Johann Häusler (Freie Wähler) und Christine Kamm (Bündnis 90/Die Grünen) hörten sich die Statements der Jugendlichen an und standen Rede und Antwort. In einer Blitzlicht-Runde wurden häufig genannte Forderungen der Jugendlichen gezeigt. Günstigere Zug- und Bustickets für die Jugend, mehr praktischen Lebensbezug im Unterricht, mehr Geld für die Schulen sowie die Abschaffung von Massentierhaltung und die Reduktion von Plastikmüll wurde von den Jugendlichen gefordert. Auch das neue Polizeiaufgabengesetz wurde kritisiert. Aus den Antworten der Abgeordneten wird ein kurzes YouTube-Video entstehen. So können Jugendliche dann direkt ansehen, wie die Abgeordneten ihre Anliegen umsetzen wollen. „Ich fand es echt interessant, was die Politiker so alles geantwortet haben“, resümiert Schülerin Elena. Die 15-Jährige aus Untermeitingen hatte am Projekt teilgenommen und war am Mittwoch im Landtag dabei. Nach der Diskussion mit den vier Abgeordneten besuchten die KJR-ler noch eine Plenumssitzung des Landtags.

 

 

 „Wir hoffen, dass wir mit dem Projekt Anruf nach München zur Meinungsbildung der Jugendlichen beitragen können, v.a. hinsichtlich der anstehenden Landtagswahl“, so Sabine Landau, Geschäftsführerin des KJR. „Wir wollen viele Jugendliche erreichen und zur politischen Bildung im Landkreis beitragen. Demokratie und Partizipation sind wichtige Bestandteile der Jugendarbeit“.

Bis Oktober ist SARA noch im Landkreis unterwegs. Termine können beim KJR angefragt werden. Vom 20. bis 24.06. ist das Projekt auf dem Lechfeld: https://junges-lechfeld.de/

 

Weitere Informationen und Anfragen:

 

Kreisjugendring Augsburg-Land

Lena-Maria Frank

Hooverstraße 1

86156 Augsburg

Telefon: 0821/450795-133, 0821/450795-0

l.frank@kjr-al.de

Ein jugendpolitisches Projekt des KJR Augsburg-Land

Diesen Oktober wählen wir in Bayern einen neuen Landtag! Wieder besteht also die Gelegenheit, die Politik der nächsten Jahre entscheidend mitzubestimmen. Viele Jugendliche haben jedoch noch immer das Gefühl, dass ihre Stimme von den Politikern und ihren Parteien nicht gehört wird. Das wollen wir gemeinsam mit euch ändern: Mit dem Projekt „Anruf nach München“ möchten wir Jugendlichen Gehör verschaffen und auf diese Weise ihr Bewusstsein für die Demokratie fördern.

Das Projekt bestärkt so junge Menschen, sich eine eigene Meinung zu bilden, für diese einzutreten und demnach politisch aktiv zu werden.

An alle Jugendliche - Welden macht mit!

Kommt! Sagt eure Meinung! Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Am Freitag, den 18.05.18 macht der Wohnanhänger "SARA" Statement Auf RAedern von 18.00 – 21.00 Uhr auf dem Aussengelände der Haus der Vereine und Jugend halt.

Hier kannst du dann DEIN Statement an die Politiker in München aufnehmen. In unserem mobilen Fernsehstudio können alle Jugendlichen ihr Statement an die Politik aufnehmen: Was ist dir wichtig? Was wolltest du schon immer mal loswerden? Was ist gut so wie es ist? Was sollte geändert werden? Mit dabei sind unsere Referent/-innen, die vorher mit der Gruppe diskutieren und sie vorbereiten und coachen. Danach veröffentlichen wir die Statements auf unserem Youtube-Kanal.

Außerdem sorgen wir dafür, dass die Videos der Jugendlichen auch direkt bei der Landespolitik ankommen. Voraussichtlich im Juli werden wir Abgeordneten des bayerischen Landtags die Meinungen der Jugendlichen aus dem Landkreis Augsburg präsentieren.

WICHTIG!

Um DEIN Statement ausstrahlen zu können, benötigen wir deine Einverständniserklärung bzw. die deiner Erziehungsberechtigten / Eltern! Unter "Downloads" kannst du die Einverständniserklärung und die Projektbroschüre vom KJR herunterladen.

Bitte bringe uns beide Zettel ausgefüllt und unterschrieben entweder vorher in den Jugendtreff Welden vorbei oder schließlich zum Aktionstag mit.

Und falls ihr euch immer noch fragt, was das Ganze bringen soll, schaut mal auf unserem Youtube-Kanal vorbei und seht euch an, wie das Ganze bis jetzt gelaufen ist.

 

https://www.youtube.com/channel/UCLk_tsYbUYfdCUxl8-J9iOw?view_as=subscriber

Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme!

2017

Kultur-Herbst und  -Winter der offenen Jugendarbeit Welden

Filmparty - Rockkonzert -  Jugendaustausch von Nove Straseci - Spezialkino 

 

In den Herbstferien fand im Jugendtreff wieder ein Kinoabend für alle Jugendlichen statt. Frei dem Motto "3 Filme zur Auswahl! Du entscheidest vor Ort".

Eine Woche später (11.11.2017) heizten bereits zum zweiten Mal in Folge die Band „Sprachrohr“ und die Lokalmatadore „No Rules“ den Jam-Jugendtreff Welden gehörig ein.

 Mit ihren eigenen Songs erreichten sie viele Fans. Beide Bands entwickeln sich immer weiter und so erreichten sie an diesem Abend insgesamt 80 Musikbegeisterte.

Zum Abschluss des Jahres fand wieder ein Spezialkino für Kinder statt, welches jedes Jahr gemeinsam mit dem Elternbeirat, der Jugendpflege und dem Jugendtreff  Welden im Holzwinkelsaal organisiert wird. Insgesamt nahmen 31 Kinder teil.

 

Jugendaustausch in Welden (8.12.-10.12.17)

Jugendaustausch in Welden - Starke Auftritte mit „Lakatos“ und Jamsession

Welden „Es war ein unglaubliches Erlebnis für alle Beteiligten!“ So schwärmt auch noch im Nachhinein Weldens Jugendpflegerin Petra Kutter von dem Musikevent, das im Rahmen des Jugendaustausches im Anschluss an den Weihnachtsmarkt im Jam-Jugendtreff Welden stattgefunden hat. Eingeladen waren das Gitarrenduo „Lakatos“ und noch weitere junge Musikbegeisterte aus der Partnerstadt Nové Strašecí. In diesen drei Tagen konnten die Gäste aus Tschechien, darunter auch eine vierköpfige Delegation der Stadt, ihre Partnergemeinde Welden kennenlernen. Bei einer gemeinsamen SightseeingTour durch Augsburg konnten die jungen Erwachsenen allerhand Wissenswertes über die Stadt erfahren.

 

Am Samstagabend fand ein ganz besonderes interkulturelles Musikevent statt, zu dem sich rund 60 Musiker und Musikbegeisterte im Alter von 16 bis 50 Jahren getroffen haben und Stücke ihrer verschiedenen Musikrichtungen zum Besten gaben. „Mit so viel Begeisterung habe ich niemals gerechnet“, erzählt Kutter.

Auch die Zuhörer waren voll des Lobes. Sie genossen die gute Live-Musik bis in die Nacht hinein. „Ich hätte nie gedacht, dass ich so lange bleibe“, sagte Bürgermeister Peter Bergmeir. Juliane Schreiber-Franz spricht von einer „Atmosphäre wie in einem Club in Augsburg“ und auch Jasmin Dorner von der Gemeindepartnerschaft Welden spart nicht mit Komplimenten. „Es ist toll zu sehen, wie die Sprache der Musik verbinden kann.“

 

Für den Jugendtreff Welden war es die 11. Jamsession innerhalb von sieben Jahren. Doch diesmal gab es eine Steigerung, denn die Veranstaltung wurde zu einem interkulturellen sowie generationsübergreifenden Musikevent. Nicht nur den Routiniers wie „No Rules“ oder „Sprachrohr“ und den Oldies „Sunday in Jail“ war der Spaß anzusehen, sondern auch ganz junge Talente zeigten große Freude daran, auf einer Bühne zu stehen. Ohne Pause gaben sich die Musiker die Mikros in die Hand.

 

„Was für ein Abend!“ Eigentlich wollte Michael Daum nur den Weihnachtsmarkt besuchen. Er war nicht darauf vorbereitet gewesen, dass er selber noch nachts um halb eins auf der Bühne stehen würde und einen fetzigen Blues mit geliehener Gitarre die Bühne rockte (siehe Erlebnisbericht unten). Apropos Bühne: Sie wurde dieses Jahr von den Jugendlichen selbst erweitert. Jedes Jahr entstehen neue Ideen, die sie dann versuchen umzusetzen.

 

Für das Jugendtreffteam mit der Jugendpflegerin steht fest, dass Weldens Kooperation mit ihrer Partnerstadt Nové Strašecí in puncto Jugendaustausch weitergehen soll. Die Motivation ist groß. Für April ist ein Open Air in Tschechien geplant. „Und vielleicht gibt es im Herbst wieder ein Open Air in Welden.“ Und weiter sagen die Organisatoren. „Wir haben eine starke Verbindung zu Tschechien aufbauen können.

Der Einsatz an diesem Wochenende, an dem rund 15 ehrenamtliche Jugendliche mitgewirkt haben, hat sich für beide Gemeinden gelohnt.“

                                                                                                                                                                                              (kräm)

Besonders möchte ich mich für die Kooperation und Unterstützung der Gemeindepartnerschaft Welden bedanken.

Gemeindliche Jugendpflege Welden 

Spezialkonzert mit Jamsession

Erste Eindrücke von der interkulturellen Generation-Jam im Dezember, weitere Fotos / Text folgt.

Erlebnisbericht eines Besuchers

Mein Weg zum Jugendtreff Welden führt vorbei am Christkindlesmarkt. Von den Buden schallt Udo, nicht der vom Lindenberg, sondern der andere mit Jürgens. Ich suche den Eingang zum Jugendtreff, nehme auf gut Glück die Tür vorn zur Straße, renne beinahe in eine Wand aus Gitarren. Ein Anblick, der das Herz erhebt, doch bin ich hier offensichtlich nicht ganz richtig: sieht eher "Backstage" aus. Am richtigen, dem gegenüberliegenden Eingang nehmen mich zwei nette junge Leute in Empfang. Und stellen mir gleich die Frage, ob ich heute Abend singen möchte. Was ich verneine. Ich will eigentlich nur gemütlich zuhören. Wann bekommt man hier in der Gegend schon mal ein Gitarrenkonzert geboten? Da muss ich doch sonst mindestens bis Wertingen. Der Junge fragt nach meinem Ausweis, weil heute Abend ja auch Alkohol ausgeschenkt wird. Das ist lustig, denk' ich, lupfe als Antwort meinen Hut, Modell "Der Pate". Die wenigen verbliebenen Haare sind zur Hälfte ergraut, was offensichtlich genügt zum Nachweis meiner Volljährigkeit.

Ich werde gestempelt und darf rein in die gemütliche Höhle mit gut bestückter Stehbar, vor der sich im Lauf des Abends U-30 und Ü-50 locker mischen, entspannt zuhören und miteinander ins Gespräch kommen. Ich bestelle einen Rotwein, der sich als ausgesprochen trinkbar herausstellt und plaudere mit den Leuten. Es trudeln Peter Bergmeir mit Familie und der halbe Marktgemeinderat ein, die geben sich heute das volle Programm: Seniorenweihnacht, Weihnachtsmarkt, Spezialkonzert mit Jamsession zur Krönung des Abends.

Da spricht mich ein langhaariger, netter Typ in meinem Alter an. Irgendwie hat auch Roland, so heißt er, sofort den Musiker in mir erahnt. Er selbst "zumpelt" Bass bei "Sunday In Jail", der Band, die ebenso wie die etwas Jüngeren von "No Rules", nachher die Session einläuten. "Wenn Du auch was vorspielen willst, kann ich Dir meine Gitarre leihen". Na, das find' ich aber nett!

Gegen neun steht das akustische Gitarrenduo Lakatos aus der Partnergemeinde Weldens auf der Bühne. Plektren schrappen auf Stahlseiten, über Teppichen aus präzis gewebten Grooves schweben fein ziselierte Melodien. Alle Stücke sind selbst geschrieben, ein ganz neues Stück gar Welden gewidmet. Multimedia lässt grüßen: Im Hintergrund flimmern bewegte, unscharf geränderte Alltagsszenen aus den frühen Achtzigern. Beim Superacht-Sammelsurium aus Turmspringern und leicht gruseligen Garten- und Campingidyllen erinnere ich mich: Ja, genau so sind wir Älteren damals groß geworden. Mit dem schmissigen letzten Stück und der Zugabe erntet Lakatos noch mehr wohlverdienten Applaus. Dann kommt die heiß ersehnte Session in Gang. Gegen die recht intensive Grundlärmkulisse muss man schon ein bisschen laut werden, um gehört zu werden. Viele bärtige Jungs, alle mit hübschen Gitarren geben sich das Mikro in die Hand, die zwei Mädels von der Bar kommen mit ihrem Gesang auch super rüber.

Um zwölf stellt sich die Frage: noch ein Glas vom Roten oder ab nach Hause? Die Entscheidung wird mir abgenommen, Überraschung! Petra Kutter, die Chefin des Hauses, überredet mich mit Engelszungen, doch bitte den Artikel über diesen Abend zu schreiben. Und anschließend macht Roland sein Wort wahr und ich lande um halb eins noch samt Gitarre auf der Bühne. Welden, was für ein Abend!

                                                                                                                                                                                     Michael Daum

Aktionen von den Pfingst- bis Sommerferien - Offene Jugendarbeit in Welden

 

Zwei übergreifende, landkreisweite Angebote fanden mit dem Kreisjugendring Augsburg Land statt.

Fahrt nach Rust 

Ein voller Bus mit Jugendlichen und Familien aus Graben, Untermeitingen, Schwabmünchen, Königsbrunn und Welden verbrachten in den Pfingstferien einen erlebnisreichen Tag bei idealen Wetterverhältnissen im Europapark Rust. Ein Bus mit bequemen Einstiegen brachte die Teilnehmer zusammen mit den Mitarbeitern aus den Einrichtungen des Kreisjugendring Augsburg-Land direkt in Deutschlands größten Freizeitpark.

 

Jugendpolitisches Projekt des KJR-A im Landkreis Augsburg

Vom 16.06 bis 20.06.17 gastierte der zur Videostation umgebaute Wohnanhänger „Sara“ vom KJR-A auf dem Außengelände der „Haus der Vereine und Jugend“ in Welden.

 In dem Wohnwagen hatten junge Menschen die Möglichkeit, ihre Wünsche, Anregungen und Forderungen an die Politik in Form von Videobotschaften festzuhalten. 28 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 10 – 22 Jahren beteiligten sich an diesem Projekt in Welden.  Ende Juni fuhr der Kreisjugendring dann zu den Bundestagsabgeordneten der Region Augsburg in Berlin um ein zusammenfassendes Video aus den Statements vom ganzem Landkreis Augsburg zu übergeben und mit den Politikern über die zentralen Anliegen der Jugendlichen zu diskutieren. Weiter Einblicke und Statements siehe YouTube „Anruf nach Berlin“.

 

Graffiti-Workshops im Juli

Für die Offene Ganztagsschule (OGS) in Welden, sowie für die Besucher des Jugendtreffs fanden insgesamt drei Stencil-Graffitiworkshops statt. Die Teilnehmer konnte anhand von eigenen Schablonen kreative T-Bags (Turnbeutel) gestalten.

 

Aktionen in den Sommerfeien

Am 9.8.17 fand zum 6. Mal im Rahmen des Ferienprogramms die Fahrt zum Wakeboardpark nach Thannhausen statt. 15 Jugendliche im Alter von 13 - 23 Jahren hatten einen gelungenen Sporttag. Ob Wake-, Knieboard oder Wasserski, alles wurde ausprobiert. Gut Fortgeschrittene konnten sich an Stands versuchen. Den restlichen Tag verbrachten einige beim Beachvolleyball spielen. 

Auf dem Außengelände vom Haus der Vereine und Jugend und im Jugendtreff fanden im vierten Jahr in Folge zwei Kinoabende in Kooperation mit dem Elternbeirat und dem Jugendtreff Welden statt. Bei sommerlichen Temperaturen konnte am 26.8.17der Kinoevent im Freien durchgeführt werden. Der zweite Kinoabend (9.9.17) musste leider aufgrund des kalten und regnerischen Wetters nach drinnen verlegt werden. Insgesamt besuchten uns 32 Jugendliche und Familien zu den Kinoevents.

Beim Rockfest der Harmoniemusik spielten wieder die Lokalmatadoren von „No Rules“ und „The Critics“ auf.

Parallel dazu fand wieder eine "Nacht der offenen Tür" im Jam-Jugendtreff Welden statt. Da das Wetter an diesem Abend sehr unbeständig war und es leider ab und zu auch regnete, besuchten ca. 30 Jugendliche den Jugendtreff um sich dort in gechillter Atmosphäre aufzuwärmen oder auszutauschen.

 

10. Jamsession in Folge

Jam-Jugendtreff Welden feierte Jubiläumsjamsession

Welden Session bedeutet ausprobieren, improvisieren, andere Musiker und Stilrichtungen kennenlernen und mitmachen. Session bedeutet auch Spielfreude pur! Und so war es nicht verwunderlich, wenn bereits zum 10. Mal im Haus der Vereine und Jugend in Welden am 29.4.17 begeisterte Musiker ihrer Improvisationslust freien Lauf ließen. Musiker „jammen“ zusammen – ob im Duo oder mit voller Bühne, ob Anfänger, Fortgeschrittene oder alte Hasen: Jeder kann ungezwungen mitmachen oder einfach nur zuhören. Und Petra Kutter, seit 2010 gemeindliche Jugendpflegerin in Welden, kann es beinahe selbst nicht glauben, dass diese Idee zur Förderung der Nachwuchsmusiker auch noch nach sechs Jahren so guten Zulauf hat. „Selbst wenn die jungen Leute aus dem Ort wegziehen, sie kommen alle gerne wieder.“ Ein- bis zweimal im Jahr können sie ausprobieren, wie das ist auf einer Bühne zu stehen. Der Zulauf ist groß. „In der Regel kommen an so einem Abend über 50 junge Leute zusammen. Es waren aber auch schon über 80 dabei,“ erzählte Kutter nicht ohne Stolz. „Selbst 13-jährige stehen schon auf der Bühne. Die Jam-Session ist eine gute Möglichkeit, sein Talent zu erkennen.“

(kräm)

Erste Jugendaustauschfahrt nach Nove Straseci vom 7.4.-9.4.17

Der Jugendtreff Welden organisierte für ehrenamtliche Jugendliche sowie einer Band ab 18 Jahren einen Austausch zur neuen Gemeindepartnerschaft nach Nove Straseci.

Ziel dieser Fahrt war ein Beziehungsaufbau mit den tschechischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu fördern, Interessen auszutauschen, und Einblicke in die offene Jugendkultur der Umgebung zu bekommen.

 

Am Freitag, den 7.4.17 ging die Fahrt um 15:30 Uhr mit einem Reisebusunternehmen los. Vor der Abfahrt halfen alle Jugendliche zusammen um das Musikequipment, Gepäck, Getränke und Essen für die Fahrt sowie ein kleines Geschenk für die Gastgeber herzurichten und in den Bus einzuladen. Auf der Fahrt wurde von allen gute Laune verbreitet, gesungen sowie auf das kommende Wochenende angestoßen. Mit etwas Verspätung sind wir in Nove Straseci bei der stadteigenen Gästeunterkunft angekommen und wurden von unseren jugendlichen, tschechischen Gastgebern herzlich empfangen.

 

Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, unternahmen wir mit unseren Gastgebern einen längeren Abendspaziergang zur Stadtmitte und zur Musikkneipe „Ruzek“, welche dem Vater eines des jugendlichen Gastgebers gehört. Hier haben wir dann den Abend gemeinsam ausklingen lassen und den weiteren organisatorischen Ablauf der kommenden zwei Tage besprochen.

Am Samstag planten wir direkt nach dem Frühstück mit unseren Gastgebern noch eine kleine Stadtrundfahrt in Nove Straseci und einen halbtätigen Ausflug nach Prag. In Prag bildeten sich kleinere Gruppen um Prag zu besichtigen. Auf der Rückfahrt von Prag nach Nove Straseci wurden die weitere Abläufe für den bevorstehenden Auftritt der Bands in der Musikkneipe geplant.

Um 20:00 Uhr ging das Austauschkonzert los. Als erstes spielte das tschechische Gitarrenduo Lakatos, leider ist die zweite tschechische Band kurzfristig verhindert gewesen. Anschließend waren die Lokalmatadoren “No Rules” -die Hausband des Jugendtreff Welden- an der Reihe. Am Schluss spielte die Band “Sunday in Jail” auf, welche unabhängig des Jugendaustausches eingeladen wurde und der Abend somit auch eine generationsübergreifende Veranstaltung wurde.  

Durch das gemeinsame Feiern und Tanzen auf die Musik der Bands sind dann auch irgendwann die Kontaktschwierigkeiten und die sprachlichen Hemmungen weggefallen und es fand ein angeregter Austausch der deutschen und tschechischen Jugendlichen statt. Es wurde lange in die Nacht hinein gefeiert.

Nach dem Frühstück wanderten wir nochmal zur Musikkneipe luden das gesamte Musikequipment wieder ein. Zum Abschluss tranken wir bei schönem Wetter in ihrem Biergarten noch einen Cappuccino. Als allerletztes zeigten unsere Gastgeber ihre landschaftliche, grüne Umgebung mit ihren Seen vor ihrer Tür, wo wir uns verabschiedeten und uns für das schöne Wochenende und die herzliche Organisation bedankten. 

Natürlich hoffen wir, dass der Gegenbesuch von tschechischen Jugendlichen und Bands im Herbst stattfinden wird und wir für Sie im Gegenzug auch einen jugendlichen Austausch mit musikalischen Event arrangieren können.

Snowday

Ein Tag auf Skiern, Board oder Snowbike bei herrlichstem Wetter und atemberaubender Kulisse.

 

 Über 70 Jugendliche aus Schwabmünchen, Graben, Bobingen, Königsbrunn und Welden, genossen am Samstag den 11.2.2017 einen wunderschönen Tag in den Bergen.  Ob Skifahren oder „Blue Day“, für alle schien an diesem Tag die Sonne und jeder konnte die grandiose Aussicht über die Oberstdorfer Berge genießen.

Während sich die einen im „Crystal Ground“ auf dem Nebelhorn mit Skifox, Snowdeck, Zipflracer, Airboard, Scooter, Snowtube u.v.m. austobten, kamen die anderen in der Zwei-Länder-Skiregion des Fellhorns in den Genuss von 36 km gut präparierter Piste.

Zum neunten Mal, brachten 2 Busse die Teilnehmer zusammen mit den Mitarbeitern aus den Einrichtungen des Kreisjugendring Augsburg-Land, an das jeweilige Ziel und unbeschadet und vor allem glücklich über diesen wunderschönen Tag, wieder zurück.

2016

Kultur-Herbst und  -Winter der offenen Jugendarbeit Welden

Ein abwechslungsreiches Programm wurde in der Herbst und Winterzeit für Jugendliche verschiedenen Altersstufen und unterschiedlichen Interessensgruppen angeboten.

Gleich 2 Jugendbildungsangebote fanden im Rahmen der Offenen Jugendarbeit statt. Am 4.10.2016 organisierten der KJR-A und die Jugendpflege eine Weiterbildung für alle ehrenamtliche Helfer und dem Jugendteam des Jugendtreffs. Es war ein besonderes Projekt zum Thema Flüchtlingssituation aktuell ("Freilig"), welche zur Aufklärung, Erfahrungsaustausch und  zur Sensibilisierung mit diesem Thema beitragen sollte.  Mit sehr viel Aufmerksamkeit und intensiver Diskussionen wurde der Abend wahrgenommen und war für alle Beteiligten eine interessante Weiterbildung.

Zum ersten Mal wurde in Kooperation mit der Mittelschule Welden ein Azubi-Abend ( Berufsbildungsaustauschabend) für die 9. Klasse und alle interessierten Jugendliche im Jugendtreff angeboten.

Am Dienstag, den 15.11.2016 hatten die Schülerinnen die Möglichkeit von ehemaligen Auszubildenden Infos über Umfang, Inhalt und Ablauf verschiedener Berufsausbildungen zu erfahren. Insgesamt tauschten sich 13 Jugendliche und junge Erwachsene über die Erfahrungen verschiedener Berufsfelder aus. Danach bestand die Möglichkeit bis 22 Uhr den offenen Betrieb des Jugendtreffs Welden kennenzulernen.

Als weiteres veranstaltete der Jugendtreff  am 04.11.2016 wieder eine  Filmparty.  Das besondere an dieser Kinoveranstaltung war, dass die Jugendliche aus  3 Filmen auswählen konnten.

Insgesamt nahmen 12 Jugendliche von 15 -26 Jahren daran teil.

Bereits zum 9. Mal fand eine Jamsession im Jugendtreff Welden statt. Am 12.11.2016 belebten junge Musiker im Alter von 13 - 27 Jahre die offene Musikbühne. So waren ganz neue und junge Musiker sowie  einige Mitglieder von verschiedenen Bands aus der Region vertreten wie z.B. The Critics, Freinacht, Sprachrohr...und natürlich unsere Lokalmatadoren und Mitveranstalter die "No Rules". Insgesamt kamen wieder um die 50 Besucher und genossen den kreativen, musikalischen "Kultevent". Im nächsten Jahr 2017 findet natürlich anlässlich der 10. Jamsession eine besondere musikalische Jubiläumsfeier statt.

 

 

Aktionen im Sommer - Offene Jugendarbeit in Welden

Europa-Parc(t)our in den Pfingstferien – Altpapiersammlung - Festival der Kulturen – Sommerferienprogramm - Nacht der offenen Tür – Beteiligung am Marktfest

Zwei übergreifende, landkreisweite Angebote fanden mit dem Kreisjugendring Augsburg Land statt. Beide Fahrten waren für Jugendliche und Familien ausgerichtet. 

 44 Teilnehmer aus Graben, Untermeitingen, Schwabmünchen, Königsbrunn und Welden verbrachten einen erlebnisreichen Tag bei idealen Wetterverhältnissen im Europapark Rust. Ein Bus mit bequemen Einstiegen brachte die Teilnehmer zusammen mit den Mitarbeitern aus den Einrichtungen des Kreisjugendring Augsburg-Land direkt in Deutschlands größten Freizeitpark.

Zum zweiten Mal in Folge organisierte der KJR-A mit seinen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern im Juli ein integratives, interkulturelles Festival (bekannt auch unter den Namen „Mühlenfest“). Durch viele Freizeitangebote aus den Bereichen Sport, Spiel, Musik- und internationale Tanzgruppen, kreative Kunst, Feuershow sowie kulinarischen Angeboten wurde das Fest eine gelungene Plattform für viele Jugendorganisationen und für Begegnungen mit Flüchtlingen. Über 1300 Teilnehmer, davon etwa 400 Flüchtlinge feierten friedlich und hatten viel Spaß an dem Festival. In Kooperation begleitete die Gemeindliche Jugendpflege Jugendliche aus Welden und die Familie Sultan Azar als Freizeithelfer und Dolmetscher 16 Flüchtlinge aus den Unterkünften in Welden.

Ferienprogramm

Am 4.8.16 fand zum 5. Mal im Rahmen des Ferienprogramms die Fahrt zum Wakeboardpark nach Thannhausen statt. Trotz des etwas widrigen Wetters (14 C Luft/ Wasser 24 C) hatten 15 Jugendliche im Alter von 14 - 24 Jahren einen gelungenen Sporttag. Ob Wake-, Knieboard oder Wasserski, alles wurde ausprobiert. Gut Fortgeschrittene konnten sich an Stands versuchen. Den restlichen Tag verbrachten einige beim Beachvolleyball spielen oder beim Pokemon suchen.

 Um den Nachwuchs am Skaterplatz zu fördern wurde am 18.8.16 mit einem erfahrenen Skater ein Skateboard Kurs organisiert.

Auf dem Außengelände vom Haus der Vereine und Jugend fanden im dritten Jahr in Folge zwei Freiluftkinoabende in Kooperation mit dem Elternbeirat und dem Jugendtreff Welden statt. Bei sommerlichen Temperaturen konnten beide Veranstaltungstage wieder im Freien durchgeführt werden, so dass die Kinoevents von insgesamt 71 Jugendlichen und Familien besucht wurden. Drei Filme gab es zur Auswahl und natürlich wurde vom Publikum demokratisch abgestimmt, welcher Film laufen sollte. Nicht zu vergessen - gab es auch wieder Popcorn, Eis und Getränke, so dass es an nichts fehlte.

Weitere Aktionen

Im Juni engagierte sich der Jugendtreff Welden wieder an der Altpapiersammlung. Insgesamt beteiligten sich 12 Jugendliche (erfahrene Jugendvorstände sowie weitere Jugendliche) erfolgreich an der Altpapiersammlung. 

Großen Dank möchte das Jugendvorstandsteam den ehrenamtlichen Traktorfahrern aussprechen, denn ohne ihre Unterstützung könnte keine Altpapiersammlung stattfinden.

 

Beim Rockfest der Harmoniemusik heizten wieder die Lokalmatadoren von „No Rules“ ein.

Unsere Hausband und Kooperationspartner “No Rules“ organisieren mit dem Jugendtreff Welden seit einigen Jahren die Musikevents im Jugendtreff.

Parallel dazu fand wieder eine "Nacht der offenen Tür" im Jam-Jugendtreff Welden statt. Da die Außentemperaturen diesmal eher herbstlich waren, besuchten so einige Jugendliche den Jugendtreff um sich dort in gechillter Atmosphäre aufzuwärmen oder auszutauschen.

Zwei Tage danach beteiligte sich der Jugendtreff Welden am Marktfest. So konnten sich die Besucher an der besonderen APE-Bar mit antialkoholischen Cocktails erfrischen.

Skatecontest

 Siehe Video: https://www.youtube.com/watch?v=1Gu3bIm4tcM

Kreativität und Können auf Brettern – Skatecontest

 Welden „Auf die Bretter, fertig, los!“ hieß es beim fünften Skater-Wettkampf in Welden. Bei bestem Wetter trafen sich die Jugendlichen der Region und aus Augsburg, um es unter sich auszumachen. Die Chance auf attraktive Preise, aber auch das Fahren vor Publikum lockte viele Skater direkt nach der Anmeldung auf die Strecke, um sich für die anstehenden Tricks und Sprünge vorzubereiten. Temporeich für die Teilnehmer wie auch für die Zuschauer waren die stylischen Performances in der Miniramp. Gestartet wurde dann pünktlich um 15 Uhr mit den Street-Elementen. Das bedeutet, immer ein Fahrer musste eine Minute lang alleine seine Tricks absolvieren. Wer am Ende vorne dabei sein wollte, musste schon beeindrucken, denn es ging immerhin auch um den Schwierigkeitsgrad der Tricks.  Aber die Jungs und das Mädchen hatten alles im Griff.

 

Angefeuert wurden die sieben Teilnehmer von den zahlreichen Zuschauern, die sich um den Skate-Platz versammelt hatten. Auch ohne Brett juckte es denen, die am Zaun standen und den Skatern zuschauten. In einer rasanten Abfolge zeigten die Artisten, was mit einem Skateboard möglich ist. Dabei gab es anerkennenden Beifall, wenn ein schwieriger Trick besonders gut gelungen ist und ein bedauernswertes „Oh“, wenn der Trick nicht auf Anhieb klappen wollte. So manch einer machte dann auch schon mal unfreiwillig Bekanntschaft mit dem Beton. Gezeigt wurde der „Ollie“, ein Einsteiger-Trick, bei dem der Skater mit dem Brett springt, ohne es mit den Händen festzuhalten. Dabei ging es, Hindernisse zu überwinden und möglichst auf dem Brett zu bleiben. In der nächsten Runde wurde es schon schwieriger. Denn die Konkurrenz war genauso groß wie der Ehrgeiz der einzelnen Sportler. Aber das war für die Motivation wichtig. Die jungen Athleten gaben alles, was auf dem Brett mit den vier Rollen möglich ist und lieferten sich packende Duelle um den Einzug ins Finale. Am Ende machte der 23-jährige Ron Karl aus Augsburg das Rennen, knapp vor dem 21-jährigen Lukas Hauser aus Wertingen und dem drittplazierten Andreas Rohleder aus Donauwörth, 19 Jahre alt. Sie durften sich über die Preise, gesponsert von der Firma Titus aus Augsburg, freuen.

Auf dem Parcours war nur ein Mädchen zu sehen. „Sie trainieren zwar schon mal mit, aber offenbar können sich mehr Jungs für den Sport begeistern“, sagte auch Vladislav Hirschfeld, 22 Jahre alt. Um den Skate-Sport macht er sich keine Sorgen. „Es ist ein generationsübergreifender Sport. Die Älteren ziehen die Jungen einfach mit.“ Was er sich für Welden wünscht ist, dass die Skaterbahn noch weiter ausgebaut wird. „Wir brauchen einfach mehr Herausforderungen.“

 

Petra Kutter, Jugendpflegerin Welden, freute sich, dass die Veranstaltung – übrigens organisiert vom Markt Welden sowie dem Kinder- und Jugendbeirat und der Gemeindlichen Jugendpflege – bei den jungen Leuten so beliebt ist und dass die Skateboarder eine weitere Anreise in Kauf nahmen, um bei dem Event dabei zu sein.

 

Am Rande des Rondells bot sich für die Zuschauer ein vielfältiges Rahmenprogramm und verwandelte den Platz in eine Festivalmeile. Die Band „Reborn“ heizte richtig ein, für Hunger und Durst war gesorgt und es kam richtig Stimmung auf.

Sportveranstaltungen wie diese sind unheimlich wichtig für die Szene und ihr Fortbestehen. Das „Haus der Jugend“ mit seinen vielen Freizeitangeboten fördert nicht nur soziales Miteinander, sondern gibt auch Raum für individuelle Gestaltung und Entfaltung der persönlichen Fähigkeiten. „Es ist super, dass man sich mal mit anderen messen kann und nicht nur für sich alleine übt“, finden die Skater.

(kräm)   

Filmparty

Am 1. April fand wieder eine Filmparty ab 12 Jahre statt.

Das besondere an dieser Kinoveranstaltung ist, dass die Jugendliche aus drei Filmen auswählen können. Der Sound ist mit unserer Musikanlage und einen Film in Full HD Qualität mittlerweile bestens optimiert, so dass mit Popcorn und Sonstigem echte Kinoatmosphäre aufkam.

Konzert im Jam- Jugendtreff Welden

Gleich die erste größere Musikveranstaltung am 12.3.16 war mit 86 Besuchern ein überraschend erfolgreicher Event. Diesmal heizten als Vorband die Lokalmatadoren „No Rules“  mit ihren eigenen Songs den Jam-Jugendtreff ein. Als Hauptakt spielte die Newcomerband „Sprachrohr“  mit ihren selbst komponierten Songs auf. Viele Fans und Neugierige kamen um die junge Band mit ihrem Alternativ Deutschrock zu hören. Sie verstanden es das Publikum mitzureißen.

 

 

Ein herzlicher Dank gilt unseren  Kooperationspartner “No Rules“ welche die Musikevents mit dem Jugendtreffteam organisieren.

 

Neuwahlen des Jugendtreffteams

Mehr Infos siehe Jugendtreff

Snowday

Ein Tag auf Ski, Board oder Snowbike

80 Jugendliche aus dem Landkreis fahren ins Fell-/Nebelhorn

 

 

 

So macht Winter Spaß: Über 80 Jugendliche aus Graben, Bobingen, Königsbrunn, Schwabmünchen, Untermeitingen und Welden verbrachten am Wochenende einen unvergesslichen Wintertag in Oberstdorf. Bereits im achten Jahr findet der „Snowday“ großen Anklang bei den Jugendlichen aus dem Landkreis, so dass sich die Veranstalter auch diesmal über eine große Teilnehmeranzahl freuen konnten, die das attraktive Angebot in Anspruch nahm. Bequeme Einstiege vor Ort brachten die Teilnehmer zusammen mit den Mitarbeitern aus den Einrichtungen des Kreisjugendring Augsburg-Land direkt in die modernste Zwei-Länder-Skiregion Deutschlands. 36 abwechslungsreiche, bestens präparierte Pistenkilometer, Buckelpisten in allen Schwierigkeitsgraden und der Snowpark „Crystal Ground“ sorgten bei Traumbedingungen für jede Menge Action.

Erstmalig konnten alle Nicht-Skifahrer/-Snowboarder beim „Blue Day“ einen Tag lang im Nebelhorn verschiedenste Fun-Sportarten im Schnee ausprobieren: Skifox, Snowbike, Snowdeck, Zipflracer, Airboard, Scooter, Snowtubing u.v.m.! Neben einer traumhaften Bergkulisse hatten die Teilnehmer vor allem eines - Spaß!

 Ein leckerer Snack im Bus und die Freude über einen ereignisreichen Tag ließen die Busfahrt wie im Flug vergehen und boten viel Stoff, auf der Rückfahrt alle aufregenden Erlebnisse des Tages untereinander auszutauschen.

2015

Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche

Ein abwechslungsreiches Programm wurde im Frühling, Herbst und Winter für Jugendliche verschiedener Altersstufen angeboten wie z.B. Filmpartys, Zockerabende auf Großleinwand sowie eine thematische Aftershowparty im Rahmen der Jugendversammlung.

Zwei Wochen vor der Jamsession fand für Jugendliche ein Vocalcoaching-Kurs statt, wo professionelle Tipps und Tricks für Singstimme und Bühnenpräsenz vermittelt wurden.

Ein vorweihnachtliches Highlight war wieder das Spezialkino im Holzwinkelsaal welches in Kooperation mit dem Elternbeirat und der Jugendpflege stattfindet. Über 50 Kinder und einige Eltern nahmen wieder an diesem Kinoevent teil.

Jugendversammlung 

Die Anliegen der Jugendlichen in Welden waren Thema einer Jugendversammlung im November. An der im Vorfeld durchgeführten Umfrageaktion beteiligten sich 44 Jugendliche, die sich mit Themen aus dem Bereich Freizeit, Sport und Events für Welden auseinandersetzten. Siehe Auswertung

2.OpenAir der Generationen 

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm für vier Generationen mit regionalen Bands, interkulturellem Musikaustausch sowie Feuershow und kulinarischen Schmankerln aus Tschechien und Welden -  Das war die dritte kulturelle Großveranstaltung des Jugendtreffs Welden.

Das ortsansässige Organisationsteam des Jugendtreffs mit seinen jugendlichen Helfern und die Mitglieder des AK Gemeindepartnerschaft Welden hatten sich alle erdenkliche Mühe gegeben, um dieses generationsübergreifende Open Air zu einer gelungenen Veranstaltung werden zu lassen. Als besonderes Bonbon hinsichtlich der Förderung des internationalen Jugendaustauschs ist diesmal der Besuch der beiden Bands „Call“ und „Lakatoš“ aus der Weldener Partnergemeinde Nové Strašecí/Tschechien zu erwähnen. Der AK Gemeindepartnerschaft sorgte für deren Unterbringung und Verpflegung. Bei einem Rundgang konnten die insgesamt sieben tschechischen Musiker, die sich über die Einladung nach Welden und die damit verbundene Möglichkeit eines ersten Auslandsauftrittes sehr gefreut hatten, die Holzwinkelgemeinde und ihre Geschichte kennenlernen und bei einem Besuch in Augsburg die Fuggerstadt erkunden.


Lakatoš“, ein Akustikduo, das sich aus Mitgliedern von „Call“ zusammensetzt, eröffneten die Live-Auftritte mit einem stimmungsvollen Set, das passend zur Abendsonne mit technischer Leichtigkeit und Virtuosität glänzte.

Darauf folgte das junge Augsburger Quartett „We Guess“. Nicht umsonst Preisträger des New Talent Awards 2014, präsentierten die vier jungen Musiker ihre Songs aus eigener Feder in professioneller Art und Weise: Indie Rock/Alternative Pop der Lust auf mehr macht. Ein weiterer Stern am Himmel der lebendigen Augsburger Musikszene. Im November soll die erste EP erscheinen.

Als nächste bestiegen „Call“ aus Tschechien die Bühne im Innenhof des Hauses der Vereine und Jugend in Welden. Die sieben versierten Musiker aus dem Prager Dunstkreis feuerten ein musikalisches Feuerwerk ab, das sich nur schwer in eine Schublade pressen lässt. Indie-Rock mit Hip-Hop-Einflüssen beschreibt diesen Laune machenden Stilmix eher unzureichend. Sowohl Zuhörer als auch Musiker waren mit Spaß bei der Sache. Die ersten Tanzbeine wurden geschwungen.

Die „No Rules“ waren natürlich die Lokalmatadoren des Abends. Die vier Jungs aus Welden und Umgebung ließen auch diesmal wieder nichts anbrennen und zogen das Publikum mit ihren Coversongs aus Rock und Pop sowie eingestreuten Eigenkompositionen vom ersten Ton an in ihren Bann. Die Musiker um Frontmann Patrick Knorr gaben wie immer alles und nahmen das Publikum mit auf eine bunte Reise durch viele bekannte und aktuelle Rockklassiker. Absolute Feierstimmung.

Den Abend beschlossen schließlich „Sunday in Jail“, eine Augsburger Formation, von der zwei Mitglieder ihren Lebensmittelpunkt in Welden haben. Mit ihrem Coverrock der 60er bis 90er Jahre wussten die fünf „Altherren-Rocker“ Jung und Junggebliebene zu begeistern.                                                                           Während zweier Umbaupausen bot die Gruppe „Domini Ignis“für das Publikum eine packende Feuershow und sorgte somit auch für Kurzweil unter den Besuchern. Am Lagerfeuer sowie in der gemütlichen Chillout Area des Jugendtreffs wiederum konnten sich die Besucher bei den herbstlichen Temperaturen aufwärmen.

Alles in allem kann man das 2. Open Air der Generationen als eine gelungene Veranstaltung bezeichnen, sowohl von der Organisation und den technischen Abläufen als auch von den gebotenen kulinarischen Spezialitäten wie Langosch, Bioweine und Gegrilltem.

Ein großer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, der Unterstützung der politisch Verantwortlichen in Welden und nicht zuletzt den Sponsoren: der Kreissparkasse Augsburg, der Raiffeisenbank Augsburg Land West, der Brauerei Schwarzbräu aus Zusmarshausen, den Metzgereien Helmschrott und Weiß ebenso wie der Bäckerei Gellner.

Insgesamt fanden 142 Besucher den Weg ins Weldener Jam (Jugendtreff), die ihr Kommen nicht bereut haben dürften, wurde ihnen doch ein professionelles und kulturell wertvolles Programm geboten. 

An dieser Stelle herzlichen Dank allen (altersgemischten) Gästen für Ihr Kommen, denn nicht zuletzt durch Sie konnte das 2. Open-Air der Generationen zu einem weiteren kulturellem Erfolg werden.

Einziger Wermutstropfen war die Besucherzahl - das Open Air der Generationen hätte definitiv mehr Zuschauerzuspruch verdient gehabt.

Auch solch übergreifende, vereinsunabhängigen Kulturveranstaltungen vermögen freilich zu zeigen, wie wichtig gemeinsames Engagement und Miteinander ist, damit eine Gemeinde attraktiv, lebendig und offen für alle Generationen respektive Familien, Jugendlichen und ältere Menschen bleibt.

Jugendtreff Welden, AK Gemeindepartnerschaft Welden, Gemeindliche Jugendpflege Welden Petra Kutter und Jugendbeauftragte Thomas Knöpfle und Waltraud Pfenning

Aktionen im Sommer 

Graffitistand - Kletterturm - Fahrt zum Wakeboardpark - Zwei Freiluftkinoabende

Am 4.8.15 fand zum 4. Mal bei bestem Sommerwetter im Rahmen des Ferienprogramms die Fahrt zum Wakeboardpark nach Thannhausen statt. 14 Jugendliche im Alter von 14 - 23 Jahren hatten einen gelungenen Wassersporttag. Ob Wake-, Knieboard oder Wasserski alles wurde ausprobiert. Fortgeschrittene konnten zum ersten Mal Stands versuchen. Den restlichen Tag verbrachten die meisten im Wasser und beim Beachvolleyballplatz.

Im Rahmen des Marktfestes konnte sich jeder am Graffitistand professionelle Anleitung von den Bunten e.V. einholen und die Graffitikunst erproben. Für die Kleinen gab es ein Kletterturm welcher vom Jugendtreffteam betreut wurde. Als weiteres bot die Harmoniemusik in Kooperation des Jugendtreffs einen Segwayparcour zum Ausprobieren an. Trotz des überhitzten Tages von 35 Grad wurden die Freizeitangebote rege besucht.

Auf dem Außengelände vom Haus der Vereine und Jugend fanden gleich 2 Freiluftkinoabende in Kooperation mit dem Elternbeirat statt. Bei sommerlichen Temperaturen konnten beide Veranstaltungstage im Freien durchgeführt werden, sodass die Kinoevents von insgesamt 67 Jugendliche und Familien besucht wurden. Drei Filme gab es zur Auswahl und natürlich wurde vom Publikum demokratisch abgestimmt welcher Film lief. Nicht zu vergessen  - gab es auch wieder Popcorn, Süßes und Getränke, sodass es an nichts fehlte.

Besonderen Dank gilt dabei die Mithilfe von Frau Meyerle vom Gartenbauverein, die uns jedes Jahr ihre Popcornmaschine für die Kinoevents zur Verfügung stellt.


Europa-Parc(t)our 

Einen Tag auf „Europa-Parc(t)our“

Jugendliche aus dem Landkreis fahren nach Rust

 

So kann man die Pfingstferien ohne Frust verbringen: Knapp 30 Jugendliche aus Graben, Schwabmünchen, Welden und Bobingen verbrachten einen erlebnisreichen Tag im Europapark Rust. Bereits im sechsten Jahr findet die „Europa-Parc(t)our“ großen Anklang bei den Jugendlichen aus dem Landkreis. Bequeme Einstiege vor Ort brachten die Teilnehmer zusammen mit den Mitarbeitern aus den Einrichtungen des Kreisjugendring Augsburg-Land direkt in Deutschlands größten Freizeitpark. Ein leckerer Snack im Bus und die Vorfreude auf einen ereignisreichen Tag ließen die Busfahrt wie im Flug vergehen. Mit großer Begeisterung und Ausdauer besuchten die Jugendlichen die vielen Themenbereiche, wagten sich in rasante Achterbahnen und testeten ausgiebig sämtliche Neuheiten, allem voran den neuen Mega-Coaster „Blue Fire“ und die gigantische Holzachterbahn „Wodan“. Nach diesen turbulenten Stunden wurden auf der Rückfahrt alle aufregenden Erlebnisse des Tages untereinander ausgetauscht.

 

8.Jamsession

Bereits zum achten Mal jamt der Jugendtreff. Mit 51 Besuchern und vielen Musiker war es wieder eine gelungener und kurzweiliger Event für Musikbegeisterte sowie junge und junggebliebene Musiker. Für eine weitere Überraschung sorgte ein  talentierter Jugendlicher im Bereich Comedy / Poetry Slam auf unserer offenen Bühne.

,

Projekte von Januar bis Mai

Für ein abwechslungsreiches Programm sorgte der Jugendtreff in den Wintermonaten. So fand am 6.3.15 wieder ein Zockerabend auf Großleinwand statt. Mit dem hart, erarbeiteten Geld  der Altpapiersammlung vom Januar wurde eine neue Wii und Spiele angeschafft, welche sich zur Zeit im Dauerbetrieb befindet.  18 Jugendliche im Alter von 13 - 25 Jahren nahmen an dem Zockerabend teil. 

Am 20.3.15 besuchten 21 Jugendliche  unseren Kinoabend im Alter von 13 - 23 Jahren. 2 Wochen vor der 8. Jamsession fand für Jugendliche ein Vocalcoaching Kurs statt, indem sie professionelle Tipps, Tricks und Technik für ihre Songs auf einer Bühne bekamen.

Skiday

Knapp 40 Jugendliche aus Welden, Königsbrunn, Schwabmünchen, Untermeitingen und Graben verbrachten einen unvergesslichen Wintertag am Samstag,den 31.Januar im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand. Bereits im siebten Jahr fand der "Skiday" großen Anklang bei den Jugendlichen aus dem Landkreis. Einstiege vor Ort brachten die Teilnehmer zusammen mit den Mitarbeitern aus den Einrichtungen des Kreisjugendring Augsburg-Land direkt in die modernste Zwei-Länder-Skiregion Deutschlands. 36 abwechslungsreiche, bestens präparierte Pistenkilometer, Buckelpisten in allen Schwierigkeitssgraden und zudem der Snowpark "Crystal Ground" boten bei Traumwetter das perfekte Umfeld für jede Menge Winterspaß.

2014

Kultur-Herbst und  -Winter der offenen Jugendarbeit Welden

Eindrücke von Kino, BandCoolTour (Bands: No Rules, Sprachrohr, No Spam)

Ein abwechslungsreiches Programm wurde in der Herbst und Winterzeit für Jugendliche verschiedenen Altersstufen und unterschiedlichen Interessensgruppen angeboten.

Los ging es  am 11.10.2014 mit der 3. Filmparty im Jugendtreff. Das besondere an dieser Kinoveranstaltung ist, dass die Jugendliche aus  3 Filmen auswählen können.

Insgesamt nahmen 15 Jugendliche von 13 -23 Jahren daran teil.

Pünktlich zu Halloween am 31.10.2014 organisierte das Jugendtreffteam eine kreative Halloweenparty mit so manchen Überraschungen wie grusliger Deko, Antialkcocktails und Halloweensnacks. Natürlich gab es reichlich Musik vom DJ-Matze sowie lustige Spiele dazu.

Am Samstag, den 15.11.2014 fand bereits zum 7. Mal unsere Jamsession im Jugendtreff statt. Junge Musiker im Alter von 13 - 25 Jahre belebten die offene Musikbühne. So waren auch neue Mitglieder von Newcomerbands aus der Region vertreten wie z.B. Independent hearts und Sprachrohr...

2 Wochen später eröffneten wir ein neues Austauschprojekt „BANDCOOLTOUR“ in Zusammenarbeit mit anderen musikkulturellen Jugendhäusern (Königsbrunn und Schwabmünchen) um die Musikkultur landkreisweit zu fördern. Das Motto lautet drei Bands  aus drei verschiedenen Regionen präsentieren an einem Abend ihre Songs. Mit dabei waren in Welden „No Spam“ (Band des Jahres 2014)  No Rules (10 jähriges). Spontan sprang eine noch  sehr junge Band „Spachrohr“ aus Emersacker für die Schwabmünchner ein. Es war ein Konzertabend vom feinsten, hinsichtlich der  professionellen Musikanlage und den verschiedenen Musikstilrichtungen wie Rock, Alternativ-Rock,Cover und Rap.

Am 5.12.wurde ein Zockerabend auf Großleinwand veranstaltet. Damit erreichten das Jugendtreffteam eine neue Zielgruppe von Jugendlichen.

Zum Einleiten der Weihnachtsferien fanden am Freitag, den 19.12.2014 gleich zwei Veranstaltungen statt.

 Das Spezialkino war wieder ein voller Erfolg und somit ein vorweihnachtliches Highlight für Kinder. 54 Kinder nahmen an unserem Lümmelkino im Holzwinkelsaal teil. Dabei organisierte der Elternbeirat mit der Jugendpflege und mit Unterstützung von Jugendlichen des Jugendtreffs, der Schule sowie Frau Meyerle vom Gartenbauverein diesen besonderen Kinderevent.

Am Abend fand mit den Jugendlichen noch ein genussvoller Ausklang von 2014 mit Schokofondue und Punsch im Jugendtreff statt.

7.Jamsession

Zum siebten Mal fand am 15.11.2014 eine Jamsesion für junge Musiker im Jam-Jugendtreff Welden statt. Junge Musiker im Alter von 13 - 25 Jahre belebten die offene Musikbühne. So waren auch neue Mitglieder von Newcomerbands aus der Region vertreten wie z.B. Independent hearts und Sprachrohr... hier ein paar Eindrücke:

 

Halloweenparty

Halloween im Jugendtreff Welden

Am Freitag, den 31.10.14 fand zum ersten Mal eine Halloweenparty statt. Zuvor zog das Jugendtreffteam mit den jüngeren Jugendlichen um die Häuser. Danach gab`s einige Halloweenüberraschungen im Treff. DJ, Antialkcocktails mit blutig, gefrorenen Hände, Würmer und blutige Finger als Snacks. Wer nicht  gruslig genug aussah, wurde dementsprechend geschminkt. 20 Jugendliche im Alter von 13-24 Jahren nahmen an der Veranstaltung teil.

 

Filmparty

Bereits zum dritten Mal fand am 11.10.14 ein Filmabend im Jugendtreff statt. Der Sound ist mit unserer Musikanlage und einen Film in Full HD Qualität mittlerweile bestens optimiert, so dass mit Popcorn und Sonstigem echte Kinoatmosphäre aufkam.

Projekte und Ferienprogramm im Sommer

2 Graffitiprojekte –Wakeboardpark – 1. Freiluftkino im Jugendtreff

Vor den Sommerferien fand ein Graffitiworkshop für angehende Jugendkünstler mit professioneller Anleitung der Bunten e.V. statt. Drei wirklich großartige Kunstwerke auf Leinwandgröße kamen dabei zustande, die nun die Wände des „Haus der Vereine und Jugend“ verzieren und so auch ein Stück Jugendkultur symbolisieren.

Am 5.8.14 fand wieder im Rahmen des Ferienprogramms die Fahrt zum Wakeboardpark nach Thannhausen statt. 15 Jugendliche im Alter von 12 – 23 Jahren hatten einen gelungenen Wassersporttag. Ob Wake-, Knieboard oder Wasserski alles wurde ausprobiert. Danach noch Schwimmen und Beachvolleyball zum Aufwärmen.

Am Marktfesttag konnte sich jeder am Graffitistand informieren und die Graffitikunst erproben.

Das erste Freiluftkino am 30.8.14 auf dem Außengelände vom Haus der Vereine und Jugend war eine weitere gelungene Aktion des Jugendtreffs im Rahmen des Ferienprogramms.

Jugendliche von 12 – 23 und Eltern besuchten bei besten Wetterverhältnissen unseren ersten Kinoabend unter freiem Himmel. Der Wunsch auf mehr solche Abende auf dem Außengelände wurde von den Besuchern geäußert.

 

Ein herzlicher Dank geht an unserem Sponsor Herrn Marsoun, für die ausgeliehenen Busse beim Wakeboardtag.

Projekte im Frühjahr

Neueröffnung Haus der Vereine und Jugend
Neueröffnung Haus der Vereine und Jugend

Außensanierung – Schule Vereinigt – Neueröffnungsfest der Haus der Vereine

Seit Ende April wurde das Haus der Vereine und Jugend an 5 Wochenenden zum größten Teil ehrenamtlich außen saniert. Aktiv und gemeinsam malerten, verputzten, lackierten, schliffen und reinigten der Gartenbauverein, der Jugendtreff, die Harmoniemusik, der Imkerverein und der Holzwinkel-Modell-Bahn-Club das Haus der Vereine und Jugend.

 

Um das Haus sowie den Jugendtreff in neuem Licht zu präsentieren fanden gleich zwei Veranstaltungstage statt. Beim „Schule Vereinigt“ Tag (30.5.14 ) des KJR-Augsburg-Land luden wir die Schüler anstatt Unterricht zum aktiven erleben des Jugendtreffs ein. Dort konnten die oberen Klassen der Haupt- und Mittelschule Welden die Angebotsvielfalt des Jugendtreffs kennenlernen, wie Tischtennisrundlauf, das Internetcafe, Jugendspiele, Kicker, gesunde Antialkcocktails und Karaoke...

 

Am Sonntag, den 1. .Juni fand in Kooperation des Kultourvereins mit mehreren Vereinen in Welden eine Radl-Rallye mit einem Biergartenfest zur Neueröffnung des Haus der Vereine und Jugend statt. Die gemeinsame Vernetzung des Kultuorvereins mit den verschiedenen Vereinen und dem Jugendtreff brachte ein buntes Programm zustande: Frühschoppen und Grillen mit der Harmoniemusik, mit Musik und Gitarrenklängen und Getränken unterhielten die Bands und der Jugendvorstand vom Jugendtreff, zu Kaffee und Kuchen lud der Gartenbauverein ein. Über 100 Personen nahmen an der gelungenen Radl-Rallye teil. Bei bestem Sonnenwetter besuchten uns über 150 Kinder, Jugendliche und Eltern und genossen den Sonntag.

 

Ein großes Dankeschön gilt der gelungenen Vernetzung und den Helfern der verschiedenen Vereine sowie dem Jugendtreff in Welden.

Konzert

1. Konzert am 17.05.2014 mit "The basement pröjekt"

6. Jamsession

Zum Frühlingsanfang fand die 6. Jamsession am 5. April im Jugendtreff Welden statt. Dies war bis jetzt mit 80 Besuchern die best besuchte Jamsession. Das Jugendtreffteam ist der Meinung, dass es keine Steigerung an Spaß, der musikalischen Vielfalt, des unterschiedlichen Alters und der Anzahl des Publikums geben kann.

Hier einige Fakten:

80 Besucher (13 - ca.50 Jahre, davon 10 Erwachsene bzw.Eltern, ca. 45 Musiker und 35 Musikbegeisterte) 

Musikstilrichtungen: Rock, Pop, Metal, Jazz, Blues, Reggae, Balladen, Mittelalter,  Rap- und Streetmusik

Instrumentenvielfalt: Dudelsack, Saxophon, Gitarre, Mundharmonika und die üblichen Bandinstrumente

 

Einzelne Musiker von No Rules, Maggie on the Roxx, Killerpilze, Non Possumus, Sunday in Jail,The Critics, ...und natürlich viele Einzelinterpreten und Newcomers mischten sich auf der Bühne.

 

 

Skiday

Am 25. Januar fand die jährliche Jugendskifahrt der Einrichtungen des Kreisjugendrings Augsburg-Land statt. Bis zuletzt war unsicher, ob die Fahrt aufgrund der schlechten Schneeverhältnisse stattfinden kann. Doch am Samstagmorgen starteten 55 Skibegeisterte in ein verschneites Axamer Lizum. Angekommen im Skigebiet schien dann auch – wie bestellt – die Sonne. Bis um 16 Uhr erkundeten die Jugendlichen in Kleingruppen die Pisten. Erschöpft, aber zufrieden und unverletzt ging es wieder zurück nach Hause. Die Organisatoren freuen sich schon auf nächstes Jahr und hoffen, dass wieder viele Jugendliche das Angebot wahrnehmen und mitfahren.

2013

Spezialkino im Holzwinkelsaal

 

Pünktlich zum Ferienbeginn wurde der Freitag-Nachmittag des 20.12.13 in Welden zu einem kleinen Highlight. Nach einjähriger Pause planten der Elternbeirat und die gemeindliche Jugendpflege wieder einen Kinonachmittag für alle Kinder ohne Altersbeschränkung. Insgesamt besuchten 52 Kinder und einige Eltern das Lümmelkino im Holzwinkelsaal. Jeder konnte sich seinen Platz mit einer Decke, Kissen oder einer Isomatte selbst gestalten.Popcorn und andere Süßigkeiten sowie Getränke durften natürlich auch nicht fehlen. Nach der Hälfte des Films gab es wie im echten Kino eine Pause indem die Kleinen sich austoben konnten. Der Überraschungsfilm –ein wirklich amüsanter und spannender Familienfilm- war auch ein echter Treffer. Angespornt durch den großen Zulauf werden wir natürlich in diesem Jahr ein weiteres Spezialkino im Holzwinkel organisieren.

 

 

Ein großer Dank geht an die ehrenamtlichen Helfer des Elternbeirats, des Jugendtreffs und an Frau Mayerle. 

Jugendversammlung

Am 2. November fand eine neue Form der Jugendversammlung im TSV Sportheim statt. Durchstrukturiert und mit Ideen der Jugendlichen erhoffte sich der Jugendbeirat und das Jugendforum, dass sich genügend Jugendliche im Alter von 12 – 21 Jahren an der Jugendversammlung beteiligen werden um mit dem Weldener Bürgermeister, den Jugendbeauftragten und der gemeindlichen Jugendpflege über ihre Wünsche im Bereich Freizeit, Sport und Events zu diskutieren.

Der Flyer mit der Umfrageaktion, der gleichzeitig die Eintrittskarte für die Jugendversammlung und die anschließende Aftershowparty darstellte, wurde  in den verschiedenen Vereinen, Verbänden, Schulen und per Facebook publik gemacht.

Insgesamt nahmen 60 Jugendliche im Alter von 11-23 Jahren an der Befragung teil.

Davon kamen 30 Jugendliche zur Jugendversammlung.

Jugendlich moderiert wurde die Jugendversammlung vom  Simon Lösel, der im TSV Welden aktiv ist.

Zuerst wurden bei der Auswertung die verschiedenen Hobbys der Jugendliche erfasst. Insgesamt 31 verschiedene Hobbys wurden angegeben.

Als nächstes wurde die Frage behandelt, ob die Jugendlichen ihre Hobbys auch in Welden ausüben konnten und welche nicht.

 

Anschließend wurde mit den Jugendlichen über Ihre Wünsche bezüglich Welden diskutiert.

Diese waren sehr vielseitig angesiedelt, wie z.B. eine Eisdiele, ein Freibad oder ein Badesee oder bessere Busverbindungen. So kristallisierten sich bald Schwerpunkte heraus.

25 verschiedene Wünsche wurden gemeldet und von den anwesenden Jugendlichen bewertet.

 

Hier die wichtigsten:

 

1. Eisdiele                                                28 Stimmen

2. Drogeriemarkt                                    19 Stimmen

3. Musikevents (Livemusik...)              18 Stimmen

4. Kino/Filmvorführung/Freiluftkino    10 Stimmen

5. Tanz-Eventsmit                                    7 Stimmen

6. Freibad / See / Hallenbad mit           9 Stimmen

& mehr Öffnungszeiten

7. Bauwagenmit                                      5 Stimmen

8. Neuer Hartplatz mit Flutlicht             4 Stimmen

9. Eishockeyplatz                                    4 Stimmen

10. Clubhaus für 12-14 Jahre              4 Stimmen

11. Streethockeyplatz                            2 Stimmen

12. Bessere Busverbindungenmit       2 Stimmen

13. Paintball                                             2 Stimmen

 

Zu einigen Themen konnte Herr Bergmeir und die Jugendbeauftragen bereits Stellung beziehen z.B. dass ein See für den Holzwinkelbereich leider zu viel Geld kosten würde und bzgl. der Busverbindungen ein Flexibus  bereits angedacht werde. Die Wünsche im Bereich der Musikevents und Kino könnten in den Räumlichkeiten des Jugendtreffs ausgebaut werden. In der nächsten Jugendbeiratsitzung wird  die Auswertung  noch intensiver bearbeitet und reflektiert. Zum Ausklang des Abends fand eine sehr professionell aufgezogene Aftershowparty mit DJ und großer Lightshow für die Jugendlichen statt.

Großen Dank an alle jugendliche Helfer, die zum Erfolg der Jugendversammlung mit anschließender Aftershowparty beigetragen haben.

 

Auswertung Jugendversammlung 2013
Auswertung-Jugendversammlung-2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.9 KB

Teenieparty und Wellness-Oase im Jugendtreff

Zum Start der Sommerferien und um Nachwuchs für den Jugendtreff zu interessieren, organisierte das Jugendtreffteam zusammen mit der Jugendpflege am Samstag den 3. August 2013 zum ersten Mal eine Teenyparty für unter 16 Jährige. Mit DJ und Lightshow, sowie leckeren antialkoholischen Cocktails kam für die Jugendlichen Partystimmung auf. Beim nächsten Mal hofft das Team, dass noch mehr Jugendliche daran teilnehmen.

Des Weiteren veranstaltete das Jugendtreffteam am Dienstag den 13.08. 2013 einen Wellnesstag im Jugendtreff. Dort konnten die jungen Teilnehmer sich selbst gesunde Antialkcocktail wie  Virgin Caipi-, Wassermelonen- und einen Energiecocktail mischen. Danach experimentierten wir an gesunden Gesichtmasken herum. Das Ganze wurde mit einer anschließenden „Kahi Loa“ Massage und entspannender Musik abgerundet. Die drei Stunden vergingen wie im Flug für die Mädchen. Sie wünschen sich mehr solche Projekte.

Fahrt zum Wakeboard Park Turncable nach Thannhausen

 

 

Bei schönsten Sonnenscheinwetter fuhren wir am Dienstag, den 06.08.2013 nun zum zweiten Mal im Rahmen des Ferienprogramms zum Turncable Park nach Thannhausen. Aufgrund der großen Nachfrage diesmal sogar mit zwei Kleinbussen. Bei besten Badewetter erlebten 14 Jugendliche im Alter von 13 bis 22 Jahren einen aktiven Wassersporttag. Für zwei Stunden gehörte der Wasserskilift uns um die verschiedenen Wassersportarten wie Knieboard, Wasserski und schon für Fortgeschrittene das Wakeboardfahren auszuprobieren. Danach war Strand liegen, schwimmen und Beachvolleyball angesagt. Rundum war es wieder ein gelungener Wassersporttag bei bestem Wetter und  jeder Menge Urlaubsfeeling.

 

Ein herzlicher Dank geht an unseren Sponsor, Herrn Marsoun, für die ausgeliehenen Busse.

 

Skatecontest

Zum vierten Mal veranstaltete der Jugendbeirat mit vielen ehrenamtlichen, jugendlichen Helfern den Skatecontest in Welden. Bei den Wetterverhältnissen war bis zum Start nicht klar ob der Skatecontest an diesem Tag durchgezogen werden kann. Doch Welden hatte sehr viel Glück, Schauer gab es erst nach der Veranstaltung. Trotz des ungewissen Wetters kamen über 72 Besucher zum Skatecontest. Davon waren ca. 25 Skater auf dem Platz und 12 Jugendliche im Alter von 14 – 22 Jahren nahmen an dem Skaterwettbewerb teil. Der Ablauf des Skatecontests musste auf Grund des Wetters sehr spontan gestaltet werden. Doch das bereits erfahrene Skaterteam sowie die Jury wie Gerrit Maynard aus Emersacker, Nico Häuser aus Welden und  Vladik Hirschfeld vom Titus Augsburg meisterten den Ablauf flexibel. Prämiert wurden dieses Mal alle Teilnehmer mit Gutscheinen vom Titus und  die ersten drei Plätze mit hochwertigen Skatermaterialien welche ebenfalls vom Skatershop Titus gesponsert wurden.

 

1. Platz Sebastian Hofbauer aus Augsburg

2. Platz Lukas Hauser aus Wertingen

3. Platz Elnathan Raulmann aus Königsbrunn

4. Platz Leo Domler aus Laugna

 

Mit Kaffee und Kuchen, Hot Dogs und antialkoholischen Getränken unterstützte der Jugendbeirat und der Markt Welden wieder den Event. Als neues Highlight bot Titus Augsburg vor Ort auch eine kleine Info und Skatewerkstatt an. Vor der Preisverleihung spielte die Newcomerband „Simbabwe Dollar“ auf und  sorgte so für musikalische Abwechslung.

Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an unsere weiteren Sponsoren: die Raiffeisenbank Augsburg Land West und die Kreissparkasse in Welden.

Allen ehrenamtlichen Helfern, den DJ`s  und dem engagierten Skaterteam möchte ich für die Planung, Organisation und Durchführung vor und hinter den Kulissen danken. Besonders bei Peter Beinhofer möchte ich mich für die langjährige Unterstützung und den Nachbereitungen der Skatevideos (siehe You Tube) bedanken.

2012

Open-Air der Generationen 2012

Zum ersten Mal veranstaltete der Jugendtreff Welden ein besonderes Open Air auf dem Gelände der Haus der Vereine und Jugend. Über 160 Leute wurden auf dem Gelände gezählt. Ziel des Open Airs war ein altersgemischtes Publikum zu erreichen, frei nach dem Motto „Musik kennt keine Altersgrenzen“. Die Idee des Jugendteams war einen Abend mit 4 Jahrzehnten Rockmusik durch regional bekannte Bands und einer Chillout Area mit DJ-Mix der 70er Jahre bis heute zu präsentierten. Mit großem Engagement halfen 25 Jugendliche im Alter von 14 bis 24 Jahren drei Tage lang das Event zu realisieren. Mit Steaksemmeln und Bratwürstel sowie Getränken kam das leibliche Wohl nicht zu kurz. Am Feuerplatz konnten sich die Besucher bei den herbstlichen Temperaturen aufwärmen. Ab 19:00 Uhr heizte die Newcomerband

 “Maggie on the Roxx“ mit ihren selbst komponierten Rocksongs das OpenAir an. Als nächstens folgten die bereits regional bekannte Band „No Rules“ mit ihren Eigenkompositionen und aktuellen Rocksongs. Zuletzt spielte die Band „Sunday in Jail“ deren Repertoir 4 Jahrzente Rock/Bluesgeschichte umfasst.

 

Zum Ausklang ging die Feier in der Bio-Weinbar in den Jugendtreffräumlichkeiten mit DJ-Musik noch weiter. Die Resonanz der jüngeren wie älteren Besucher war eindeutig: unbedingt das Open Air der Generationen in Welden zu etablieren. Das nun erfahrene Jugendteam plant schon das nächste Open Air der Generationen für 2013.

Ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer, zahlreichen Sponsoren und Musiker für das gelungene Event. Ohne eure tatkräftige Unterstützung hätte dieses Open Air nicht realisiert und finanziert werden können.
 
Petra Kutter

2011

Skatecontest

KREATIV gegen Krebs

 

Eindrücke von "Kreativ gegen Krebs"-Benefizveranstaltung vom 9. April 2011 

 


Um einem Mädchen zu helfen, die schwer an Krebs erkrankt ist, hatte sich spontan eine Initiative von Jugendlichen aus dieser Region zusammengefunden und fragten beim Weldener Jugendcafeteam (Jugendliche vom Jugendtreffteam und Gemeindliche Jugendpflege) an, ob wir sie bei einer Benefizveranstaltung für einen guten Zweck mit unterstützen können.

Insbesondere waren sie auf der Suche nach einer richtigen "Lokation" für diese Veranstaltung.

Die Jugendlichen waren sehr bewegt von Anamarias`s Schicksal, die mit 22 Jahren lebensbedrohlich an Krebs erkrankt ist und aktuell finanzielle Mittel zur Behandlung fehlen.

Siehe Internetseite: www.hilfe-fuer-anamaria.de.tl

Mit ihren Möglichkeiten und Potenzialen möchten die Jugendlichen helfen, zumal Anamaria im selben Alter wie sie selbst sind. Wenn sie mal losgelassen werden, ...folgt nicht immer nur blinder Aktionismus sondern einfühlsames, verantwortliches Handeln mit ehrlicher und spontaner Lebensfreude.

25 Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren organisierten in zweieinhalb Wochen eine Benefizveranstaltung in Welden auf dem Gelände der Haus der Vereine und Jugend.

Durch öffentlichkeitswirksame Bekanntmachungen wie Radiosender, Flyer, Plakate, Pressearbeit und viel Mundpropaganda von Seiten der Jugendlichen wurde die Sonderveranstaltung ein voller Erfolg. Mit Kinderschminken, jugendlicher Dichtkunst (Poetry-Slam), einer Hip Hop-Tanzvorstellung und hausgemachter, akustischer Musik sowie einer ausdrucksstarken Feuerperformance gestalteten die Jugendlichen mit ihrer Kreativität das Rahmenprogramm. Sie drückten somit ihre Art von Lebensgefühl aus.

Durch das Engagement der Eltern im Hintergrund mit 40 Kuchensorten und Gegrilltem wurde es eine generationsübergreifende Benefizveranstaltung mit 150 Besuchern.

Ein musikalischer Ausklang fand im jugendgerechten Jugendcafe statt. Auf der offenen Bühne begegneten sich junge Musiker und das musikbegeisterte Publikum konnte es genießen.

Aktuelles Ergebnis:

Innerhalb einer Woche wurden insgesamt 10698,42 € gespendet und somit kann die Chemotherapie für Anamaria begonnen werden.

 

Diese Spenden setzen sich wie folgt zusammen:

 

-2427,30,-€ Spendeneinnahmen für Anamaria durch die Benefizveranstaltung

-250 ,- € Spende von der Jugendinitiative Laugna–Zusam

-8021,12 € Spenden durch Öffentlichkeitsarbeit

 

„Volle Energie 2011“

 

Initiativgruppe „Jugendkultur on Tour“ gewann mit ihrem Projekt „Kreativ gegen Krebs“ den 1. Preis beim Wettbewerb zur Förderung der offenen Jugendarbeit.

 

Das Projekt „Kreativ gegen Krebs“ hat den schwabenweiten Jugendwettbewerb „Volle Energie 2011“gewonnen.

Jugendliche und Betreuer aus ganz Bayerisch-Schwaben hatten insgesamt 18 Projekte für den Wettbewerb eingereicht.

Die Initiativgruppe Jugendkultur on Tour war ein Zusammenschluss von Jugendlichen des Jugendtreffs Welden und weiteren Jugendlichen aus dem Raum Wertingen.

25 Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren retteten das Leben eines krebskranken Mädchens aus Rumänien. In nur zwei ein halb Wochen haben sie eine Benefizveranstaltung organisiert, die 150 Besucher anlockte. Durch die Benefizveranstaltung sowie weitere Spendenaufrufe in der Bevölkerung sammelten die Jungendlichen insgesamt 20.000 Euro, mit denen die Krebstherapie des Mädchens in Deutschland finanziert werden konnte. Die Behandlung war erfolgreich: die junge Frau hat den Krebs besiegt und ist geheilt.

 

„Alle eingereichten Projekte zeigen deutlich: Die Offene Jugendarbeit motiviert die Jugendlichen aktiv zu werden und sich zu engagieren. Sie erleben, dass sie ihr Umfeld mit gestalten können, sagte LEW-Vorstandsmitglied Dr. Markus Litpher.“ „Entscheidend für ein erfolgreiches Projekt ist vor allem eine gute Idee.“

 

Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert lobte:“ Was die Offene Jugendarbeit in Schwaben, also die Jugendzentren und Jugendtreffs, vor allem brauchen ist mehr öffentliche Aufmerksamkeit für ihre Projekte. Die erhalten sie durch den Wettbewerb „Volle Energie“. Die Jugendlichen erleben so eine gesellschaftliche Anerkennung für ihr Engagement. Das ist wichtig.“

 

Einen ganz herzlichen Dank möchten wir allen engagierten Helfern, Geschäften und weiteren Sponsoren aussprechen, die uns bei diesem Projekt unterstützt haben.

 

Offener Treff

Achtung! Ab  17. Oktober 2018 neue Öffnungszeiten:

Jeden Mittwoch 

12:00 - 16:00 Uhr (ausser in den Ferien)

16:00 - 20:00 Uhr

Jeden Freitag

18:00 - 22:00 Uhr

Termine

Oktober - Dezember 2018

Samstag, 20.10.18

Jubiläum "25 Jahre Jugendtreff Welden"

ab 19:00Uhr

 

Samstag, 03.11.18

Rockkonzert mit Sprachrohr und Special Guest

ab 20:00 Uhr

 

Freitag, 17.11.18

Zockerabend auf Großleinwand ab 18:30 Uhr

 

Samstag, 8.12.18

Jamsession (Offene Bühne für junge Musiker) ab 20:00 Uhr

 

 

Freitag, 21.12.18

Spezialkino

im Holzwinkelsaal

 ab 15:00  Uhr

 

Juni - Oktober 

Samstag, 7.7.18

Fahrt zur STAC - Akoustik Nacht (Abraxas)

 

Dienstag, 7.8.18

Fahrt zum Wakeboardpark Thannhausen

 

Freitag, 10.8.18

"Nacht der offenen Tür" im Jam-Jugendtreff Welden

beim Rockfest der Harmoniemusik

 

Mittwoch, 22.08.18

Graffitiworkshop

ab 15:00 Uhr 

 

Samstag, 18.08.18

Freiluftkino (ab 12 J)

ab 20:30 Uhr

 

Samstag, 08.09.18

Freiluftkino (Familienfilm ab 6 Jahre)

 

ab 20:00 Uhr

 

Samstag, 13.10.18

Event am Sport- und Freizeitgelände des Skaterplatzes und Eröffnungsfeier des Parcours

rz - Mai 2018

Freitag, 2.3.18

Neuwahlen des Jugendtreffteams

ab 19:00 Uhr

 

Dienstag, 3.4.18

Zockertag auf Großleinwand und Kickerturnier von 16:00 - 20:00 Uhr

 

14. + 18.5.18

Anruf nach München

(landkreisweites jugendpolitisches Projekt)

 

29.05.2018

Europa-parc(t)our Rust

(Landkreisweite Familien- und Jugendfahrt)

Oktober 2017 - Februar 2018

Samstag, 7.10.17

Altpapiersammlung

des Jam - Jugendtreff Welden

 

Donnerstag, 2.11.17

Filmparty ab 19:30 Uhr

(3 Filme zur Auswahl - Ihr entscheidet vor Ort)

 

Samstag, 11.11.17

Rockkonzert mit Sprachrohr und No Rules

 

Fr. - So. 8.12.- 10.12.17

 Jugendaustausch von Nove Straseci

 

Samstag, 9.12.17

Ab 20:00 Uhr

Konzert mit anschließender Jamsession (Offene Bühne für junge Musiker)

Special Guest:

Unsere  tschechischen Freunde und das Duo "Lakatos" aus Nove Straseci

 

Freitag, 22.12.17

Spezialkino

im Holzwinkelsaal

 ab 15:00  Uhr

 

Samstag, 03.02.18

Snowday

 Landkreisweite Jugendfahrt

 

Juni - September

Dienstag, 13.06.17 

Europa-parc(t)our Rust

 

Anruf nach Berlin

Freitag von 18 - 22 Uhr

Montag von 17 - 20 Uhr

Dienstag von 10:30 - 12:30 Uhr (Mittelschule Welden) und 17 - 21Uhr

 

Freitag, 14.7.17

Tag the Treff / Stencil Graffiti

  

Jeweils Dienstag,

11.7. + 18.7.17 

Stencil Graffiti Workshops 

(mit OGS)

  

Mittwoch, 9.8.17

Fahrt zum Wakeboardpark Thannhausen

 

Freitag, 11.8.17

"Nacht der offenen Tür" im Jam-Jugendtreff Welden

beim Rockfest der Harmoniemusik

 

Samstag, 26.08.16

Freiluftkino (ab 12 J)

ab 20:00 Uhr

 

Samstag, 09.09.16

Freiluftkino (Familienfilm ab 6 Jahre)

ab 20:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

März - Juni 2017

Freitag, 03.03.17

Neuwahlen des Treffteams

ab 20:00 Uhr

 

Samstag, 04.03.17

Filmparty ab 19:00 Uhr

(3 Filme zur Auswahl - Ihr entscheidet vor Ort)

 

Fr. - So. 07.04.- 09.04.17

Jugendaustauschfahrt nach Nove Straseci

 

Samstag, 29.04.17

10. Jamsession ab 20:00 Uhr

Jubiläumsjam 

  

Dienstag, 13.06.17

Europa-parc(t)our Rust

 

 

 

Oktober - Februar 2017

Dienstag, 4.10.16

Projekt "Freilig"

ab 18:30 Uhr

 

Montag, 17.10.16

Jugendbeiratssitzung

im Rathaus ab 19:30 Uhr

 

Freitag, 4.11.16

Kinoabend

ab 19:00 Uhr

 

Samstag, 12.11.16

Jamsession ab 19:30 Uhr

Offene Bühne für junge Musiker

 

Dienstag, 15.11.16

Azubi- und Berufsaustausch-abend ab 18:00 Uhr

(Kooperationsprojekt Offene Jugendarbeit mit Mittelschule Welden)

 

Donnerstag, 22.12.16

Spezialkino

im Holzwinkelsaal

ab 15:00 Uhr

 

Samstag, 11.02.17

Snowday

Landkreisweite Jugendfahrt

 

 

Juli - September

Samstag, 23.07.16

Kulturfestival in Königsbrunn

 

Mittwoch, 10.08.16

Fahrt zum Wakeboardpark nach Thannhausen

 

Freitag, 12.08.16

"Nacht der offenen Tür" im Jam-Jugendtreff Welden

beim Rockfest der Harmoniemusik

 

Sonntag, 14.08.16

APE-Bar im  Rahmen des Marktfestes (Antialkoholische Cocktailbar)

 

Donnerstag, 18.08.16

Skateboard Kurs am Skaterplatz

(für Anfänger und Fortgeschrittene)

ab 16 Uhr

 

Samstag, 27.08.16

Freiluftkino (ab 12 J)

ab 20:00 Uhr

 

Samstag, 10.09.16

Freiluftkino (Familienfilm ab 6 Jahre)

ab 20:00 Uhr

 

 

Februar - Juni 2016

Freitag, 26.02.16

Neuwahlen des Treffteams

ab 19:00 Uhr

 

Samstag, 12.03.16

Konzert mit Sprachrohr

und No Rules ab 20:00 Uhr

 

Freitag, 01.04.16

Filmparty ab 19:30 Uhr

(3 Filme zur Auswahl - Ihr entscheidet vor Ort)

 

Samstag, 07.05.16

Skatecontest 

 

Dienstag, 24.05.16

Europa-parc(t)our Rust

KJR-A (Landkreisweite Jugendfahrt)

 

Samstag, 04.06.16

Altpapiersammlung des Jugendtreffs

 

24.06. - 26-06.16 Internationaler

Jugendaustausch / Fahrt nach Tschechien 

 

Oktober - Januar 2016

Freitag, den 06.11.15

Filmparty im Jugendtreff

(3 Filme zur Auswahl- Ihr entscheidet vor Ort) ab 19:00 Uhr


Freitag, den 27.11.15

Zockerabend auf Großleinwand ab 18:00 Uhr

 

Samstag, den 5.12.15

Offener Treff nach dem Weihnachtsmarkt 

 

Freitag, den 18.12.15

Spezialkino im Holzwinkelsaal ab 15:00 Uhr

Weihnachtstreff ab 18:00 Uhr

 

Dienstag, den 05.01.16

Filmparty ab 19:30 Uhr

(3 Filme zur Auswahl - Ihr entscheidet vor Ort)

 

Samstag, den 30.01.16

Skiday (Landkreisweite Skifahrt des KJR - A)



 

Mai - September

Samstag, den 09.05.15

8. Jamsession ab 20:00 Uhr

 

Dienstag, den 02.06.15

Europa-parc(t)our Rust

 

Samstag, den 25.07.15

Fahrt zum Kuturfestival KJR-Mühlenfest ab 15:00 Uhr (Zeltplatz Rücklemühle)


Montag, den 03.08.15

Hip Hop Workshop 

von 10:30 - 12:30 Uhr

 

Dienstag, den 04.08.15

Fahrt zum Wakeboardpark Thannhausen

 

Freitag, den 07.08.15

"Nacht der offenen Tür" im Jam-Jugendtreff Welden

beim Rockfest der Harmoniemusik

 

Sonntag, den 09.08.15

Graffitiworkshop und weitere Freizeitangebote am Marktfest Welden

 

Samstag, den 29.08.15

Freiluftkino ab 20:00 Uhr

 

Samstag, den 12.09.15

Freiluftkino ab 20:00 Uhr

 

Samstag, den 19.09.15

OpenAir der Generationen


Januar - April


Samstag, 31.1.2015

KJR-Skiday (Landkreisweite Jugendskifahrt)

 

Samstag, den 07.02.15

Rock - Metal Night 

ab 19:30 Uhr

 

 

Freitag, den 06.03.15 

Zockerabend auf Großleinwand ab 18:00 Uhr

 

Freitag, den 20.03.15

Filmparty

 

Freitag, den 24.4, 1.5. + 8.5.15

Vokalcoaching Workshop

 ab 18:30 Uhr

 


 

 

2014


Samstag, den 11.10. 2014

Filmparty ab 19:30 Uhr 

(3 Filme zur Auswahl – Ihr entscheidet  vor Ort!)  

 

Freitag, den 31.10. 2014

Halloweenparty ab 19:00 Uhr

 

Samstag, den 15.11. 2014  

7. Jamsession ab 19:30 Uhr

 

Samstag, den 29.11.2014

BandKoolTour ab 20:00 Uhr

(Landkreisweiter Austausch von Bands)

 

Freitag, 5.12.2014

Zockerabend  ab 17:00 Uhr

(auf Großleinwand)

 

Freitag, 19.12.2014 

Spezialkino im Holzwinkelsaal

von 15:00 - 17:00 Uhr

Weihnachtstrefab 18:00 Uhr

 


 

Facebook